Kommentar melden

Auch ich möchte auf diesem Weg meinen Ärger über die Knallerei gestern kundtun. Ich empfinde es als Zumutung, so unsanft aus dem Schlaf gerissen zu werden.
Noch schlimmer war es am Abend vom 7. Februar 2018.
Das kann doch nicht sein, dass sich ein paar Leute an der Knallerei erfreuen und der Rest der Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzt wird.
Ich bitte höflich darum, die Böllerei in Zukunft zu unterlassen, wer auch immer das sein möge.

Karin Geishofer