header
   raika         weichselbaumer         land ooe
raika  weichselbaumer  land ooe

Vermisster 80-Jähriger

Samstag, 15 Juli 2017 20:31

lag in Maisfeld. Heute löste ein abgängiger, demenzkranker 80-Jähriger einen Suchgroßeinsatz in Engerwitzdorf aus. 110 Einsatzkräfte der drei Freiwilligen Feuerwehren Treffling, Schweinbach, Schmiedgassen, dem Roten Kreuz, dem ÖRD, der Rettungshundebrigade und der Polizei hat Samstagnachmittag im Raum Mittertreffling nach dem Mann gesucht, der schließlich in einem Maisfeld gefunden ...

wurde. Der 80-jährige Bewohner des Bezirksseniorenheimes Treffling war seit den Mittagsstunden abgängig. Kurz nach 15:00 Uhr entschied die Polizei auf eine großangelegte Suchaktion. Binnen einer halben Stunden waren insgesamt mehr als 110 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren und 15 Suchhunde von Rotem Kreuz, Rettungshundebrigade, Rotem Kreuz, ÖRD und Polizei vor Ort. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte von einem Suchhubschrauber der Polizei.

Die Einsatzleitung wurde von der Polizei, dem Kommandanten der Feuerwehr Treffling Josef Kneidinger, dem Abschnitts-Feuerwehrkommandant Christian Breuer und Bürgermeister Herbert Fürst gebildet. „In der Einsatzzentrale war es uns wichtig, eine koordinierte und abgestimmte Suchaktion zu starten und wir nahmen uns zu Beginn die Zeit die Suchtrupps überlegt einzuteilen und gezielt suchen zu lassen“, erklärte Abschnittskommandant Christian Breuer. Die abgestimmte Vorgehensweise wurde belohnt. Der demenzkranke Pensionist konnte nach einer Stunde in einem Maisfeld gefunden werden. Daniel Lorenz von der Freiwilligen Feuerwehr Treffling hat den Mann gefunden: „Er ist im Feld gelegen und war bereits etwas unterkühlt.“

Bei der Nachbesprechung bedankten sich die Angehörigen des Vermissten bei allen Einsatzkräften und zeigten sich beeindruckt, dass in so kurzer Zeit so viele Freiwillige Helfer mobilisiert werden konnten. Auch Bürgermeister Herbert Fürst bedankte sich bei allen und hat die Einsatzorganisationen auf ein Getränk eingeladen. Der 80-Jährige wurde nur leicht verletzt und konnte wieder in die Betreuung des Altenheimes übergeben werden.

Weitere Informationen

  • Fotos: OAW Manfred Rehberger
  • Bericht: OAW Christoph Meisinger MSc/Pressesprecher des BFK-UU
Gelesen 1342 mal

Schreibe einen Kommentar


st michael

dbl logo

FF Einsätze OÖ

Notrufnummern

Feuerwehr 122 
Polizei 133
Rettung 144
EU-Notruf 112
Bergrettung 140
Kinder Notruf 147
Ärztenotdienst 141
Giftnotfall 01 406 4343
Gasnotfall 128
Seelsorge 142
Pannenruf ÖAMTC 120
Pannenruf ARBÖ 123
Apotheken-Notruf 1455

raika