header
   raika         weichselbaumer         land ooe
raika  weichselbaumer  land ooe

FEUERWEHRJUGEND

Montag, 09 Oktober 2017 06:53

beeindruckt mit Wissen beim Wissenstest in Alberndorf. Einmal im Jahr findet im Bezirk Urfahr-Umgebung der Wissenstest der Feuerwehrjugend statt. 351 Jugendliche stellten sich der Herausforderung und beeindruckten Ausbildner und Prüfer mit ihrem umfangreichen Wissen über das Feuerwehrwesen. Der Wissenstest ...

ist ein Einzelbewerb der Feuerwehrjugend und wird einmal im Jahr im Bezirk durchgeführt. Dieses Jahr fand dieser im Feuerwehrhaus und in der Musikschule Alberndorf  statt. Die Jugendlichen treten dabei zu Wissentest in verschiedenen Stationen an. Die einzelnen Wissensgebiete zeigen, wie umfangreich sich die Jugendlichen mit ihren Betreuerinnen und Betreuer vorbereiten müssen:
Feuerwehrwissen
Dienstgrade   
Wasserführende Armaturen  
Kleinlöschgeräte
Vorbeugender Brandschutz
Seilknoten
Nachrichtenübermittlung
Verkehrserziehung
Erste Hilfe
Orientierung im Gelände
Gefährliche Stoffe
Der Wissenstest wird dreistufig in Gold, in Silber und in Bronze durchgeführt. 94 Jugendliche haben sich das Wissensabzeichen in Gold gesichert. In Silber sind 132 Jugendliche angetreten und zum ersten Mal ein Abzeichen für das erlernte Wissen zu erreichen, das Bronzene-Abzeichen, haben 125 Feuerwehrjugendliche erhalten. Stefan Füreder und Franz Wöckinger sind als Hauptamtswalter mit der Jugendausbildung im Bezirk betraut. Sie zeigten sich beeindruckt vom hohen Ausbildungsstand der Jugendlichen in den unterschiedlichen Wissensgebieten. Besonderer Dank gilt den 34 Bewerterinnen und Bewertern für die Abwicklung der Tests und der Feuerwehr Alberndorf für die gute Gastfreundschaft und Bewirtung. Die begehrten Abzeichen wurden von Abschnitts-Feuerwehrkommandant Brandrat Christian Breuer überreicht. Auch Vizebürgermeister Otto Scheuchenstuhl besuchte den Wissenstest und gratulierte den Jugendlichen zu den tollen Leistungen und auch den drei Jugendlichen, die das Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in Gold erreichten.

Weitere Informationen

  • Fotos: HAW Herbert Denkmayr - Leiter der Pressestelle im BFK-UU
  • Bericht: OAW Christoph Meisinger - Pressesprecher im BFK-UU
Gelesen 896 mal

Schreibe einen Kommentar


st michael

dbl logo

FF Einsätze OÖ

Notrufnummern

Feuerwehr 122 
Polizei 133
Rettung 144
EU-Notruf 112
Bergrettung 140
Kinder Notruf 147
Ärztenotdienst 141
Giftnotfall 01 406 4343
Gasnotfall 128
Seelsorge 142
Pannenruf ÖAMTC 120
Pannenruf ARBÖ 123
Apotheken-Notruf 1455

raika