header
   raika         weichselbaumer         land ooe
raika  weichselbaumer  land ooe

racearoundaustria

Im Ziel

ZielNach 562 km und 7000 Höhenmetern hat Johann Gillmayr
nach einer Fahrzeit von ca. 23 Stunden das Ziel in St. Georgen im Attergau erreicht.
Das ganze Betreuerteam ist Happy das alles bis auf das teilweise beschissene Wetter
gepasst hat. Gratulation auch seitens von "Was tuat si" und es wird in den
nächsten Tagen noch einen ausführlichen Bericht von diesen Rennen geben. 
 

 

 

 



50 KM

noch 50kmTOP Motiviert radelt bei strahlenden Sonnenschein Johann Gillmayr
den Ziel entgegen, es liegen "NUR" noch 50 KM vor ihn.
Dieses Foto endstand beim Anstieg auf die Großalm.
 

 

 

 

 



125 KM

noch 125kmGut unterwegs ist bei der "RACE AROUND AUSTRIA CHALLENGE"
Johann Gillmayr, welcher vor kurzen Windischgarsten passiert hat
und es sind noch ca. 115 Km ins Ziel.


 

 

 

 

 

 



Die Nachtfahrt (2)

DSC 5405aSchon das Zusehen mag für manche ein Horror sein, denn es gehört schon
mehr dazu als den inneren Schweinehund zu überwinden. Diese Nachtfahrt wird auch
Johann Gillmayr nicht so schnell vergessen.




 

 

 

 

 

 



Die Nachtfahrt

DSC 5428aDie Fahrt während der Nacht verlangte den Fahrern alles ab. Teils starker Regen
und die damit verbundene Arschkälte machten dieses Rennen zu einer
besonderen Herausforderung.
Um diese zu bewältigen zu können, braucht man um sich ein hervorragend 
eingespieltes Team und das hat Hans Gillmayr mit Sicherheit.





 

 

 

 

 

 



Der Start

Start   
Um 14:41 erfolgte der Start von Johann Gillmayr. Inzwischen hat dieser
nach 25 Km Lengau passiert!





 

 

 

 

 

 



Der Countdown läuft!

Halbe stund vor Start   
Der Countdown läuft, noch 1,5 Stunden bis zum Start, Johann Gillmayr
und sein Betreuerteam sin Topmotiviert und freuen sich schon auf das Rennen.









Kaffeepause

Rad Kaffeepause   
Eine Kaffeepause war angesagt vor der Fahrerbesprechung, wobei heute auch noch die technische Abnahme der Räder stattfindet, bevor es morgen ernst wird für Johann Gillmayr und sein TOP motiviertes Betreuerteam!









Vorbereitungsarbeiten

Beklebung 6   
Die Vorbereitungsarbeiten für die "Race Around Austria Callenge" laufen auf Hochtouren, gestern wurde das Auto professionell von Tully Lukas, Fa. IOT-Concept beklebt!

Hier ist genau vorgegeben, wo Sponsoren angebracht werden dürfen und auch Platz für die Renninfos wie Startnummer u.s.w. Freibleiben muss.

Heute geht es zur technischen Abnahme der Räder und des Autos nach St. Georgen/Attergau.








Teamvorstellung

image024

Am. 10. August ist es soweit, da startet Johann Gillmayr der „RACE AROUND AUSTRIA CHALLENGE“ wo es 562 Km. entlang der OÖ Landesgrenzen geht.
Auf die Frage warum man sich das antut ca. 22 Stunden in einem Stück am Rad zu sitzen antwortet der für den RC Bad Mühllacken startende Sportler, es macht Freude die eigenen Grenzen auszuloten und es ist faszinierend wie weit man an einem Tag mit dem Fahrrad kommt, denn wie unlängst ist Johann in der Früh nach Wien (Stadtgrenze) und nach einer Mittagsrast wieder retour gefahren und ist nach ca, 400 Km. um 19:30 wieder zuhause angekommen.
Er betont auch, das man schon ein bißchen einen Vogel haben muss um diesen Sport in diesen Ausmass durchzuziehen, denn jede Woche 15 Stunden Trainig neben den stressigen Alltagsjob ist nicht ohne, aber man kann dabei völlig abschalten.
Ein Radrennen wie diese CHALLENGE erfordert natürlich einiges an Vorbereitung und man braucht ein hervorragendes Team und hier habe ich für jede Position Top Leute dabei, so Gillmayr.




Das Team am Foto v.L.n.R.
Herbert Denkmayr (Öffentlichkeitsarbeit)
Heidi Lindorfer (Navigation)
Johann Gillmayr (der Mann am Rad)
Stefan Füreder(Lenker des Betreuerfahrzeug)
Klaus Rechberger (Masseur)
Nicht am Foto: Kerstin Gillmayr (Navigation)

„Was tuat si“ wird laufend über das Rennen berichten!


Die Race Around Austria CHALLENGE

StreckeOOEmBeschreibungDie Race Around Austria CHALLENGE (560 Kilometer, ca 6.500 Höhenmeter) ist das Einstiegsrennen in den Ultraradsport. Sie ist als 24-Stunden-Rennen ausgelegt und führt die Teilnehmer entlang der oberösterreichischen Landesgrenze.

Klassischerweise werden 24-Stunden-Rennen auf Rundstrecken ausgetragen, die eine Länge von 20 Kilometer haben. Bei der Race Around Austria CHALLENGE wird nur eine einzige Runde absolviert. Die Fahrer werden von maximal einem Begleitauto betreut.

Die Startplatzanzahl für die Challenge ist limitiert. 50 Einzelfahrer sowie 50 Zweierteams können für das Rennen nennen.




raika