header

   raika oben           logo haudum       Mahlzeit 2021

raika oben  logo haudum  Mahlzeit 2021

Uhr

Leidenschaft Puch

Mittwoch, 25 August 2021 12:18

Puch ist ein markanter Teil unserer Mobilitätsgeschichte. Die ältere Generation wuchs damit auf und es gab kaum ein Haus wo nicht ein PUCH Fahrrad oder PUCH Moped bzw. Motorrad ihren Dienst leistete. 5 coole Jungs (Berni und Dieter Rois, Michael Hofer, Lukas Frühwirth und Wolfgang Poimer) folgten ihrer...

Leidenschaft für diese Marke und der Gründung eines Clubs vor 5 Jahren stand demnach nichts mehr im Wege. Da vier dieser Burschen verschwägert waren, fand man auch gleich den passenden Namen „Brother in Law“. Der englische Clubname setzt sich auch in den zu besetzenden Funktionen nieder. Der Obmann Berni Rois aus Wintersdorf nennt sich President. Ergänzt werden diese Funktionen durch den Vizepresident, dem Sekretary und dem wichtigen Cashmann.
Mit dieser Leidenschaft blieben sie aber nicht lange alleine. Was dem einen seine Harley Davidson ist, das ist eben dem anderen seine PUCH! Die Begeisterung stieg und bis heute hat man rund 20 Mitglieder aus fünf Gemeinden (Ottenschlag, Reichenau, Haibach, Gallneukirchen und Vorderweißenbach) zu verzeichnen.
„Eine der ältesten Modelle ist Baujahr 1949“, so der stolze President. Der monatliche Treffpunkt am Roadlhof verbunden mit Ausfahrten gehört neben Veranstaltungen zum Jahresprogramm. Der Reinerlös z.B. der „Wintersdorfer Olympiade“ wird gespendet an die Feuerwehr oder Kinderkrebshilfe. Josef Reingruber und Martin Poscher begleiteten kürzlich den Club dabei zu den schönsten Plätzen in der Region.

Der stolze PUCH-Fahrer ist übrigens ausgestattet meist mit einem alten Helm und einer Lederjacke – so wie es sich eben für einen Oldtimer-Fahrer gehört. Eine PUCH zu fahren ist zudem ein leistbares Hobby für alle Motorradfreunde.
„Die Puch ist ein Motorrad für das einfache Volk und es macht einfach Spaß damit in der Gegend herumzufahren. Besonders die Jungen haben wieder Freude daran, an den alten Maschinen herumzuschrauben“, so der für die Technik zuständige Lukas Frühwirth.
Nach einem Tag mit der PUCH unterwegs zu sein, erkennt man auch das Strahlen in ihren Augen, wenn sie über das Erlebte mit Ihren Maschinen und den vielen Begegnungen berichten. Fragt man die Teilnehmer aber noch näher nach ihrer Leidenschaft, so hört man schnell heraus: „A PUCH muss glänzen und blitzen, ein bisschen blau rauchen und so richtig schnattern.“

Weitere Informationen

  • Fotos und Bericht: Josef Reingruber, Martin Poscher
Gelesen 2323 mal

2 Kommentare

  • Kommentar-Link Andrea Lehmann Samstag, 28 August 2021 12:23 gepostet von Andrea Lehmann

    Ach die alten schönen Puch! Da wird mir grad warm ums Herz – was waren das für coole Mopeds, insbesondere für den wöchentlichen Ausgang: Aus den umliegenden Quartieren kam jeweils die Dorfjugend auf frisierten Puch in die grosse Stadt.

    Melden
  • Kommentar-Link Dani Mittwoch, 25 August 2021 15:47 gepostet von Dani

    Lauter fesche Männer!!

    Melden

Schreibe einen Kommentar

topothek

topothek helfenberg

Notrufnummern

Feuerwehr 122 
Polizei 133
Rettung 144
EU-Notruf 112
Bergrettung 140
Kinder Notruf 147
Ärztenotdienst 141
Giftnotfall 01 406 4343
Gasnotfall 128
Seelsorge 142
Pannenruf ÖAMTC 120
Pannenruf ARBÖ 123
Apotheken-Notruf 1455

raika april2021