header

   raika oben           logo haudum       Mahlzeit 2021

raika oben  logo haudum  Mahlzeit 2021

Uhr

Rekordkulisse

Montag, 01 November 2021 07:18

Ein wahres Fußballfest hat der Fußballplatz in Helfenberg am Sonntag erlebt. Den Start machten die beiden Matches der Union Waldmark St. Stefan gegen die Union St. Peter. Im Spiel der Reserven kam es zum Duell zweier Titelanwärter und entsprechend knapp ging´s zur Sache. Beide Teams hatten im Spiel starke...

Phasen und zeigten, warum sie im Meister-Rennen mit dabei sind. Die Tore in diesem Spiel erzielten Alex Grübl, Michael Diendorfer und Kevin Iglsböck für St. Stefan sowie Florian Stelzer und Martin Mondl für die Gäste. Damit kann sich St. Stefan an St. Peter vorbeischieben und setzt sich punktegleich mit Tabellenführer Stroheim auf den zweiten Platz.
Leicht zu favorisieren war St. Stefan im Spiel der Kampfmannschaften und entsprechend sah auch die erste Hälfte aus. Die Gastgeber hatten mehr vom Spiel und fanden etliche Chancen vor. David Kitzmüller brach schließlich nach 22 Minuten den Bann und brachte die Reischl-Elf in Führung, die trotz weiterer guter Möglichkeiten bis zur Pause Bestand hatte. Nach Seitenwechsel hatten die Gäste ihre beste Phase im Spiel, konnten aber keinen Profit daraus schlagen. Im Gegenteil – St. Stefan machte nach einer Stunde per Doppelpack den Sack zu. Zuerst ein Eigentor der Gäste, nach einer Jutsch-Einwurf-Flanke, und dann eine schöne Aktion von Nico Lindorfer führten zum komfortablen 3:0, das sich St. Stefan in der Folge auch nicht mehr nehmen ließ.
„David gegen Goliath“ hieß es dann beim Highlight des Tages, als die Union Waldmark St. Stefan Ladies im OÖ Ladies Cup dem LASK gegenüberstanden. Und da Fußball-Schiedsrichter grundsätzlich was gegen Steinschleudern, wie beim biblischen Vergleich verwendet, oder sonstige Hilfsmittel haben, war klar, dass es gegen die vom LASK vor dieser Saison zusammengestellte „OÖ-Auswahl“ gewaltig schwer werden würde. Für massig Stimmung sorgte eine Abordnung von LASK-Fans, die eine Reise ins schöne Mühlviertel dem Allianz-Stadion im nicht ganz so schönen Hütteldorf vorzogen – und sie sollten nicht enttäuscht werden. Lisa Feilmayr, die vor etlichen Jahren – damals 13 Jahre alt – schon bei Kleinfeldturnieren in St. Stefan alles in Grund und Boden ballerte, eröffnete den Torreigen der Gästinnen mit einem Doppelpack. Danach sorgten Nadine Wiener mit drei Treffern, Celina Prieler und Florentina Sensberger für die 7:0-Halbzeitführung für den LASK. Die Pause nutzte St. Stefans Trainerteam Heli Brandl und Günter Wolkerstorfer, um einige Anpassungen vorzunehmen, die durchaus Erfolg zeigten. St. Stefan stand kompakter und die Linzerinnen taten sich etwas schwerer, sich Chancen zu erarbeiten. Ganz ist dieses Team aber nicht zu stoppen und so sorgten Simone Krammer, Jana Öhlinger und Nadine Wiener für den 10:0-Endstand für den LASK. Letztlich waren alle Beteiligten zufrieden – die einen über den überzeugenden Sieg, die anderen über das Erlebnis vor einer Traumkulisse gegen das derzeit beste Team im OÖ Frauenfußball gespielt zu haben.

Weitere Informationen

  • Fotos: Martin Gaisbauer
  • Bericht: Andreas Preining
Gelesen 2353 mal

Schreibe einen Kommentar

topothek

topothek helfenberg

Notrufnummern

Feuerwehr 122 
Polizei 133
Rettung 144
EU-Notruf 112
Bergrettung 140
Kinder Notruf 147
Ärztenotdienst 141
Giftnotfall 01 406 4343
Gasnotfall 128
Seelsorge 142
Pannenruf ÖAMTC 120
Pannenruf ARBÖ 123
Apotheken-Notruf 1455

Banner 11 2021