header

   raika oben           logo haudum       Mahlzeit 2021

raika oben  logo haudum  Mahlzeit 2021

Uhr

Auszeit-Aktion

Mittwoch, 17 November 2021 17:33

Hochreiter spendet Hoffnung und „Auszeit“ für betroffene Eltern. Besondere soziale Verantwortung zeigt die Hochreiter-Gruppe aus Bad Leonfelden: Eigentümer und Geschäftsführer Wolfgang Hochreiter überreichte an die oberösterreichische Kinder-Krebs-Hilfe eine vorweihnachtliche Spende von 10.000 Euro...

Dazu stellt er kostenlose Reha-Aufenthalte für Familien mit krebskranken Kindern im neuen Hochreiter-Gesundheitszentrum in St. Lambrecht in der Steiermark zur Verfügung. „Die Kinder-Krebs Hilfe leistet Großartiges. Dies verdient höchste Anerkennung – und diese möchten wir mit unserem Beitrag zum Ausdruck bringen“, sagte Hochreiter bei der Übergabe des Spendenschecks, den er gemeinsam mit seiner Gattin Petra und dem Geschäftsführer der Hochreiter-Holding, Mag. Peter Weidinger, an Obfrau Mag. Ulla Burghard-Görisch überreichte.

Zusätzlich zur finanziellen Unterstützung greift die Hochreiter Gruppe zehn Familien, die von der schweren Krankheit betroffen sind, mit einer besonderen Aktion unter die Arme. Über die Kinder-Krebs-Hilfe Oberösterreich werden diese kostenlosen Aufenthalte im neuen Hochreiter-Gesundheitszentrum „Auszeit“ in St. Lambrecht in der Steiermark ermöglicht. Das moderne Rehazentrum im Bezirk Murau ist auf die Bereiche Stressmedizin und psychische Gesundheit spezialisiert und deshalb ein optimaler Ort, um abzuschalten und Energie zu tanken. Bei der medizinischen und therapeutischen Betreuung legt man besonderes Augenmerk auf eine ausgewogene Balance von Körper, Geist und Seele. Mit den verschiedensten Therapie- und Präventionsansätzen wird man in St. Lambrecht versuchen, den zehn Familien wieder neue Kraft für ihre herausfordernden Aufgaben gegeben. Techniken zur Stressbewältigung und ein Achtsamkeitstraining werden dabei ebenso zum Einsatz kommen wie viel Bewegung in der einzigartigen steirischen Natur.

„Wir sehen in unseren Gesundheitszentren sehr viele Patienten, deren Leben durch Schicksalsschläge ins Wanken geraten ist. Die schwere Erkrankung des eigenen Kindes bringt meist sehr weitreichende Belastungen für die betreuenden Eltern mit sich. Hier möchten wir ganz konkret etwas tun und wirksam helfen“, sagt Wolfgang Hochreiter zu den Beweggründen für die besondere Auszeit-Aktion.

Weitere Informationen

  • Fotos und Bericht: Hochreiter Gruppe
Gelesen 1716 mal

Bildergalerie

Schreibe einen Kommentar

topothek

topothek helfenberg

Notrufnummern

Feuerwehr 122 
Polizei 133
Rettung 144
EU-Notruf 112
Bergrettung 140
Kinder Notruf 147
Ärztenotdienst 141
Giftnotfall 01 406 4343
Gasnotfall 128
Seelsorge 142
Pannenruf ÖAMTC 120
Pannenruf ARBÖ 123
Apotheken-Notruf 1455

Banner 11 2021