header

   raika oben           logo haudum       Mahlzeit 2021

raika oben  logo haudum  Mahlzeit 2021

Uhr

Spatenstich

Montag, 27 Juni 2022 18:32

Ende Juni erfolgte der Spatenstich für das neue Firmengebäude des Installateurbetriebes Weichselbaumer im INKOBA-Gebiet in Bad Leonfelden. Bei der...

Umsetzung der Bauarbeiten setzt man mit Kapl Bau auf einen Partner aus der Region.

Für Firmenchef Rupert Weichselbaumer war schon immer klar, dass man in der Region bleiben möchte. „Wir haben hier im INKOBA Sterngartl den perfekten Standort mit guter Verkehrsanbindung und moderner Infrastruktur gefunden.“ Als Generalunternehmer hat man mit Kapl Bau ebenfalls einen regionalen Partner beauftragt: „Mit Kapl Bau verbindet uns eine jahrelange, sehr erfolgreiche Zusammenarbeit. Wir haben bereits etliche Projekte gemeinsam umgesetzt, die mit dem Neubau unserer eigenen Firma vergleichbar sind, und ausschließlich positive Erfahrungen gemacht.“

Durch das beständige Wachstum von Weichselbaumer und dem Schwesterunternehmen WE-Electric auf mittlerweile 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sei der Neubau mittlerweile dringend nötig, erklärt Rupert Weichselbaumer. Gebaut wird ein zweigeschossiger Bürotrakt in Massivbauweise mit angeschlossener Lagerhalle in Stahl-Stahlbeton-Hybridbauweise mit PU-Paneelfassade. Dabei war man bei Kapl von der Entwurfsphase weg eingebunden, wodurch die Bauarbeiten von der Planung an wirtschaftlich optimiert werden konnten. „Alle eigenen Gewerke wie Baumeister, Holzbau und Spenglerei werden wir selbst ausführen. Die weiteren Arbeiten werden wir als Generalunternehmer an Partnerunternehmen aus der Region vergeben“, sagt Kapl-Geschäftsführer Alexander Gruber und ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir mit Weichselbaumer einen weiteren namhaften Betrieb aus der Region bei so einem wichtigen Meilenstein in der Firmengeschichte unterstützen dürfen.“

Für Rupert Weichselbaumer ist klar, dass man im neuen Firmengebäude nur Technik am allerneuesten Stand verwenden wird: Pelletsheizung, Luftwärmepumpe, Kühlung, Lüftung, Sonnenstrom durch die eigene 200 kWp-Photovoltaik-Anlage und modernste Haustechnik werden sogar dafür sorgen, dass das Gebäude im Betrieb eine positive Klimabilanz aufweisen wird. „Durch die umweltfreundlichen und effizienten Technologien wird im Betrieb mehr CO2 gebunden als freigesetzt“, bestätigt Simon Klambauer von der Klima- und Energiemodellregion Sterngartl-Gusental, der die entsprechenden Berechnungen durchgeführt hat.

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und natürlich die Kunden wird der Neubau ebenso viele Vorteile bringen: „Unsere Top-Lehrlingsausbildung können wir durch eine größere Lehrlingswerkstätte noch attraktiver machen. Wir bekommen Arbeitsplätze mit Wohlfühlklima, einen neuen Aufenthaltsraum mit Außenbereich, eine Lounge für Arbeitsgespräche und alles auf höchstem technischem Standard“, freut sich Rupert Weichselbaumer schon auf den Bezug der neuen Zentrale im Herbst 2023. Die Firmenphilosophie wird für die Kunden spürbar, denn alle eigenen Gewerke wie Heizungssysteme und Technikzentralen wird man sichtbar zur Schau stellen, sodass man sich vor Ort ein Bild machen kann.

Die Rohbauarbeiten werden bis Ende des Jahres abgeschlossen sein, die Fertigstellung des neuen Firmengebäudes von Weichselbaumer ist für Herbst 2023 geplant.

Weitere Informationen

  • Fotos und Bericht: haudum-pr
Gelesen 1586 mal

Bildergalerie

Schreibe einen Kommentar

topothek

topothek helfenberg

Notrufnummern

Feuerwehr 122 
Polizei 133
Rettung 144
EU-Notruf 112
Bergrettung 140
Kinder Notruf 147
Ärztenotdienst 141
Giftnotfall 01 406 4343
Gasnotfall 128
Seelsorge 142
Pannenruf ÖAMTC 120
Pannenruf ARBÖ 123
Apotheken-Notruf 1455

Banner Weihnachten 2022