header

   raika           logo haudum       land ooe

raika  logo haudum  land ooe

Uhr

Hoch interessant

Freitag, 11 März 2016 08:49

war meine Ausfahrt mit einspurigem Gerät zu unserem nördlichen Nachbarn. Über Kerschbaum (Gmd. Rainbach) fuhr ich nach Tschechien, wobei ich dort teilweise in menschenleeren Gegenden unterwegs war und oft nicht wusste, wo ich eigentlich bin, aber der Weg ist das Ziel und so kam ich immer wieder zu kleinen Ortschaften, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. ...

Nachdem ich zu 90 % im Niemandsland unterwegs war, säumen unzählige stumme Zeugen, die teilweise schon sehr schlechten Straßen. Riesige Steinhaufen zeugen heute noch von den Dörfern, die dort gestanden sind und nachdem die Sudetendeutschen ihre Heimat verlassen mussten, gesprengt wurden. Dann wieder mitten in der Wildnis ein Friedhof, wo das letzte Begräbnis 1945 stattgefunden hat. Schön hergerichtet bzw. restauriert wurde die Wallfahrtskirche „MARIA SCHNEE“ und der dazugehörende Kreuzweg, die Kirche wurde in der Zeit der Kommunisten als Schafstall benutzt, so ein Einheimischer im Gespräch.
Mit einem einspurigen Fahrzeug unterwegs zu sein, ist zwar sehr zeitaufwändig, hat aber den Vorteil, dass man durch die geringe Geschwindigkeit mehr Fotomotive wahrnimmt.
Die ersten Fotos dieser Serie entstanden jedoch schon in Stiftung/Reichenthal bzw. im Gemeindegebiet von Rainbach.

Weitere Informationen

  • Fotos und Bericht: Hans Filipp
Gelesen 5835 mal

1 Kommentar

  • Kommentar-Link pammer rudi Freitag, 11 März 2016 18:59 gepostet von pammer rudi

    super die aufnahmen.es ist schön immer etwas von der heimat und Umgebung zu sehen.schaue ich mir auch gerne an wenn wir in Spanien sind-
    einfach eine gute Idee.

    Melden

Schreibe einen Kommentar

raika gemeinsam